Webroot® Security-Intelligence-Lösungen

Mobile Android SDK

Wer heutzutage ein Smartphone oder Tablet verwendet, neigt eher zu Aktivitäten, die das Risiko eines Angriffs auf das Unternehmen steigern – so zum Beispiel, indem Webseiten sozialer Netzwerke verstärkt besucht werden oder Webseiten, die zu einem Anstieg der Schwachstellen führen können, wie Glücksspiel- oder Pornografie-Seiten. Mobilgeräte sind darüber hinaus anfälliger für Verlust oder Diebstahl. Dies kann für Unternehmen insofern gefährlich sein, als Personen außerhalb der Firma Unternehmensdaten einsehen können.

Hinzu kommt, dass Nutzer von Smartphones diese üblicherweise ständig eingeschaltet haben, auch wenn sie gerade nicht verwendet werden, was das Risiko eines Angriffs weiter ansteigen lässt. Die Webroot-Bedrohungsanalyse stellte 2012 ein exponentielles Wachstum bei Android-Bedrohungen durch Malware fest (Abbildung 3). Dies umfasste bis Ende Januar 2013 über 185000 Android-Bedrohungen durch Malware und mehr als 200000 potenziell unerwünschte Anwendungen (PUA). Der Begriff PUA umschließt kommerzielle Root-Tools, Hacker-Tools, aggressive Werbung und Datenverlust-Apps. IT-Administratoren haben die Möglichkeit, PUA zu entfernen, da diese zu Datenverlust oder zu unerwünschten Nutzungsentgelten für die Mobiltelefonie führen können.

Webroot-Bedrohungsanalyse – Android-Malware und PUA

Abbildung 3: Webroot-Bedrohungsanalyse – Android-Malware und PUA

Für Unternehmen sind Sicherheitsbedrohungen, die mit einer erhöhten Mobilität einhergehen, nicht nur Wirklichkeit – sie nehmen auch stetig zu und können erhebliche Schäden verursachen. Eine Studie zeigt, dass ein einzelner Rechtsverstoß im Durchschnitt Kosten von 214 USD pro verlorenen Datensatz verursacht, eine wesentliche Datenschutzverletzung kostet durchschnittlich 7,2 Millionen USD. Dieser Schaden könnte bei fast jedem Unternehmen, egal welcher Größe, zur Einstellung der Geschäftstätigkeit führen. Die systembedingten Schwachstellen kommunikationsfähiger Geräte sowie deren explosionsartige Zunahme machen Unternehmen zu einem leichten Ziel für Angriffe. Aus diesem Grund sollten Unternehmen alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass private Geräte und Firmengeräte so sicher sind wie jedes andere Endgerät, das mit dem Firmennetzwerk verbunden ist.

Der Webroot Android SDK geht gegen Schwachstellen von Mobilgeräten vor, indem er Mobil-Management-Partnern die Möglichkeit gibt, ihren Kunden Sicherheit zu bieten. Der Android SDK ist eine robuste Sicherheitslösung ohne Benutzerschnittstelle für Mobilgeräte, die Partnern die vollständige Kontrolle über die Implementierung von Branding und Benutzeroberfläche ermöglicht. Er umfasst Antivirus- und Anti-Malware-Funktionen, URL-Filter- und Inhaltsklassifizierung und ermöglicht sicheres Internet-Browsing. Der Android SDK ist leicht und effizient, benötigt wenig Speicherplatz, Bandbreite und Akkuleistung. Ein voll funktionsfähiger SDK für die Sicherheit von Mobilgeräten bietet einen besseren Schutz als ein einfacher Black-List-Ansatz, der über Cloud-basierte App-Reputation-APIs bereitgestellt werden kann.

Vorteile:

Funktionen von Android SDK

Antivirus/Anti-Malware

Der Android SDK liefert eine fortschrittliche Anti-Malware-Erkennung durch das Webroot Intelligence Network, dem weltweit größten und fortschrittlichsten Bedrohungs-Erkennungssystem. Bereitstellungsoptionen ermöglichen automatische Scans von Anwendungen und Dateien auf Viren, Spyware und Trojaner. Antiviren-Sicherheitsschutzschilde blockieren Malware bevor sie sich installieren kann.

Secure Web Browsing URL-Reputations- und IP-Klassifizierung

Secure Web Browsing nutzt eigene Webroot-Filter für URL-Inhalte und Web-Reputations-Datenbanken, um Benutzer vor dem Zugriff auf bösartige Seiten zu schützen und Phishing-Angriffe abzuwehren. Ist die Funktion „Sicheres Browsing“ aktiviert, werden Web-Links und URLs automatisch gescannt und gefälschte Websites oder gefährliche Inhalte blockiert. Partner können außerdem Inhalte basierend auf 85 Kategorien, wie Glücksspiele, Pornografie und soziale Netzwerkseiten, filtern. Die Funktion arbeitet mit dem Standard-Android-Browser oder kann in den Browser des Partners integriert werden.

SDK Management

Webroot bietet seinen Partnern alle notwendigen Tools für eine einfache SDK-Implementierung in ihre eigenen Lösungen. Webroot-Partner sind für die Entwicklung sämtlicher UI-Komponenten verantwortlich (Kunden- und Management-Benutzeroberfläche), die Android SDK verwenden. Die SDK-Lösung besteht aus einer Java Library, Beispiel-App und Dokumentation. Die Compiled Java Library (JAR) ist in die Partner-App integriert. Die Beispiel-App zeigt dem Partner, wie die Integration der Library ausgeführt werden kann. Die Dokumentation beschreibt sämtliche Klassen und Benutzeroberflächen der Library, die dem Management die Kontrolle über die Einstellungen ermöglicht. APIs ermöglichen ein vollständiges Management aller SDK-Sicherheitsfunktionen. Partner können z. B. die folgenden Konfigurationen vornehmen:

Implementierung von Android SDK
Abb. 4: Implementierung von Android SDK

Nach der Bereitstellung werden Sicherheitsdefinitionen und die URL-Filter-Datenbank vom Webroot Intelligence Network gehostet. Aktualisierungen von Definitionen und URL-Lookups werden im Vergleich mit den Webroot-Servern ausgeführt (Abb. 4).

Ich habe Interesse.

Webroot Security-Intelligence-Lösungen Kontaktformular

Bitte alle Eingabefelder ausfüllen.